Armenischer Tanz

Armenisch1
Die Armenische Musik bewegt die Herzen durch ihre tiefgreifende Wehmütigkeit und Melancholie. Die Frauentänze zeigen in ihren Bewegungen anmutige Verspieltheit, lyrisches Feuer, weibliches Selbstbewußtsein und stolze Haltung. Sie zaubern etwas Märchenhaftes, Schwebendes und lassen zugleich an unschuldige Weiblichkeit denken. Das wird zum Teil durch die schönen anmutigen Hand- und Armbewegungen und die gleitenden Fußbewegungen hervorgerufen. Die Männertänze bestechen durch Kraft und stolzes Feuer.

 

Armenisch2
Armenien, früher als Übergangsgebiet zwischen Asien und Europa strategisch wichtig, wird heute von der Türkei, dem Iran, Georgien und Aserbaidjan begrenzt. Die Bevölkerung – übrigens Christen – ist überall auf der Welt verstreut.

 


Armenisch3
Bei den heutigen armenischen  Tänzen sind zwar die Grundformen des Volkstanzes vorhanden, die meisten Tänze wurden aber zur Zeit der UDSSR stark durchchoreographiert. Die WüstenTöchter zeigen Ihnen Choreographien von Ana Mugil (Aghcha Jera Zanke, Sepastia Bar - einen Tanz aus der Ost-Türkei, Tzegno Snerov Bar - einen Fischertanz, bei dem die Frauen ihre Männer verabschieden) und Choreographien von Tineke van Geel und Grazyna Kujacznska (Zatik, Ezoroumi Shoror).

Auch hier haben die Wüstentöchter die Kostüme nach Originalvorlagen in Eigenarbeit genäht.

Die Frauentänze aus dem Kaukasus, manchmal traurig, manchmal feurig, sind immer lyrisch und drücken den selbstverständlichen Stolz der Frau aus. Sie werden mit königlicher Haltung gemischt mit scheuer Demut getanzt. Wunderbare Hand- und Armbewegungen verzieren diesen Tanz und unterstreichen seine Atmosphäre von Wehmut und Sehnsucht, während die Füße der Tänzerinnen kleine Trippelschritte unter ihren bodenlangen Röcken ausführen, wodurch die Illusion des Schwebens entsteht. Die armenischen Tänze sind sehr melancholisch und sehnsuchtsvoll, vielleicht die tragische Geschichte ihres Landes widerspiegelnd. Armenien war das erste christliche Land (314 n. Chr.) und erstreckte sich früher über einen großen Teil von Ostanatolien.

 

Termine

2017

09. September 2017

Wiederholungsshow

"Tzigane kai  Sta Bouzoukia"

Zigeunertänze und Feiern & Tanzen wie die Griechen

Kulturhaus Neuperlach
Hanns-Seidel-Platz 1
81737 München

Einlass 19:30 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

Kartenreservierung:
089/63 89 18 43
This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

2016

11. Juni 2016

"Tzigane kai  Sta Bouzoukia"

Zigeunertänze und Feiern & Tanzen wie die Griechen

Interim Am Laimer Anger 2, 80687 München
www.interim-kultur.de

 

2014

28. September

"Meine Heimat – Unser Europa"

Internationaler Volksmusiktag 2014 in Aldersbach bei Passau


2013

13. Juli 2013

Sommerfest im forum2

Das Kulturzentrum im Stadtteil Olympiadorf München
E-Mail: This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

19. Oktober 2013

"Auf den Schwingen des Maghrebs"

Interim Am Laimer Anger 2, 80687 München
www.interim-kultur.de


2012

Wiederholungsshow "Der Zaubermantel"

05. Mai. 2012
Interim Am Laimer Anger 2, 80687 München
www.interim-kultur.de

22. September 2012
Kulturhaus abraxas
www.abraxas.augsburg.de

 

2011

Zaubermantel 2011

plakat_augsburg_2012